Mein Traxxas TRX 4
 Seite 1     Datenschutzerklärung

1. Warum ein Crawler

Ich bin ganz neu in der Szene und habe mich mehr mit Multicoptern beschäftigt.
In die Scaler und Crawler Szene habe ich in den letzten Wochen immer mal wieder reingeschnuppert und am Pfingsten 2017 haben
wir das Supercrawl in Dortmund besucht und da war es beschlossene Sache, soetwas möchten wir auch haben.
Man kann eine Menge basteln wenn das Wetter schlecht ist, aber man kann mit dieser Art Fahrzeug auch nahezu überall fahren.
Genau das was ich brauche :-)

2. Warum der TRX 4?
Ich wollte anfangs den Tamiya High Lift haben, er gefiel mir von der Optik, beim durchstöbern des WWW war schnell klar das man da viel umbauen sollte um ein ordentliches Fahrzeug auf die Strecke zu bringen.
Da kam mir der TRX4 gerade recht, eigentlich wollte ich einen Bausatz, aber zerlegen kann man so ein Fertig-Produkt ja auch dachte ich mir.
Nun begann das Warten bis er endlich lieferbar war, da ich recht früh vorbestellt habe war ich einer der Glücklichen der bei der ersten Lieferung dabei war.
Man hat viel gelesen was man so alles machen sollte und welches Zubehör sinnvoll ist.
Eins vorweg, ich bin Anfänger in diesem Bereich, nicht alles was ich hier zeige ist  nachahmungswürdig, aber vielleicht bringt es den ein oder anderen auf neue Ideen

Schreibt mich gerne an, andy.oldy@gmx.de

Siehe auch mein Youtube Kanal LINK

Aktueller Stand dieser Seite : 11.10.2018

 

 Hier nun meine Umbauten
Als allererstes musste das Ritzelspiel eingestellt werden


So war es vom Werk aus, also etwas nachjustiert

Alle Zahnräder waren sehr wenig gefettet, auch hier habe ich nachgebessert.

Also mein 2S 5000 mAh Akku rein und die erste Probefahrt gemacht

Dann musste der Wagen etwas aufgehübscht werden, also erstmal etwas Zubehör im Fachhandel vorot geordert

Bei der zweiten Probefahrt gab auch gleich das originale Lenkservo den Geist auf.
Da die Reklamation länger dauern kann habe ich gleich ein neues Servo (SavöxSW-0231MG) gekauft und ein externes BEC so das nun das Lenkservo eine eigene Versorgung hat.

Hier sieht man die Verdrahtung des externen BEC, Y- Kabel am BEC angesteckt, die rote Ader die zum Empfänger geht wurde abgeklemmt, der andere Stecker ist für das Lenkservo.
Damit ich auch noch mein Licht anklemmen kann habe ich auch am Eingang einen zweiten Stecker angelötet.

Das Reserverad hinten war mir zu groß und zu schwer, es sollte eine preiswerte Lösung her

Da habe ich einfach eine Tupperdose und eine Regenhosenhülle umfunktioniert.


Noch ein geplotteter Aufkleber ran und fertig ist das Tupperdosen Reserverad.
So konnte ich die komplette hintere Radaufhängung entfernen und auch den Wagenheber etwas nach innen verlegen um so einen besseren Blick auf die Rückleuchten zu haben

Licht musste auch sein.

Bei den Dachscheinwerfern sollte man das Kabel nicht sehen, so habe ich einfach die Federn aus Kugelschreibern ausgebaut und darüber geschoben.
Das extradünne Kabel geht durch das hintere Befestigungsloch


Eimer mit Eiswürfel, Bier und Eintopf, alles mit verdünnten Ponal eingeklebt.

Die Scheinwerfer

Es gab bisher noch kein fertiges System, da ich das Beier Sound Modul verbaut habe wolte ich auch vieles einzeln schalten können.

Beim Beier Modul wird minus geschaltet , die LEDs müssen alle über ein Widerstand an + angeschlossen werden.

Erst einmal eine kleine Schalterbox gebastelt, 4 Taster für Lichtfunktionen und ein Schalter für Sound ein und aus

Alles zusammen in einer Playmobil Box auf dem Dach befestigt.


Der Eimer wird innen zusätzlich durch ein Neodym Magnet gehalten, leider wackelt er dann nicht mehr so scalig aber dafür verliert man ihn auch nicht mehr ;-)

Nun kam die fummelige Arbeit, das mit dem Licht

Natürlich sollten auch Seitenblinker angebracht werden. Man sieht hier das das Licht leider seitlich heraus leuchtet, da die Innenkotflügel vor die Platine drücken ist das hier anders erstmal nicht möglich


Seitenblinker, Tankdeckel und Scheibenwischer. Die Scheibenwischer werde ich wohl nicht vebauen sind einfach zu filigran und zu empfindlich


Die Platine für die Rückleuchten links die erste Version, bei der zweiten Version habe ich die LEDs
für Blinker und Rückleuchte etwas hoch gesetzt damit das Licht auch da scheint wo es hingehört. Die Rücklichter wurden mit 2 LEDs bestückt


Hier links sieht man die neue Version  mit den hochgesetzten LEDs und rechts die alte Version. da scheint das Licht in die anderen Leuchten mit rein
 

Damit mein Doppel Rücklicht nicht nach aussen strahlt habe ich einen Kunststoffring (Propeller Adapter Ring) eingesetzt

Vorne war es mal richtig fummelig


Blaues Standlicht


2x blaue LEDs neben dem Hauptscheinwerfer, über den Hauptscheinwerfer eine Linse gesetzt und eine weisse und gelbe SMD LED für Blinker und Standlicht. Mit so vielen LEDs ist alles schon recht eng,

.


Meine erste Version mit den grünen LEDs gefiel mir dann aber nicht

Hier sieht man die Linse

Von innen sieht alles abenteuerlich aus, aber alles ist steckbar und so kann ich alles erweitern und auch schnell verändern.
Wie gesagt, ich habe so ein Auto zum ersten mal gebaut, nicht auf mich einschlagen ;-)
Das Flachbandkabel mit den Ausgängen des Beier Moduls geht auf eine Adapterplatine, alle 12 Ausgänge sind auf 3 Steckerleisten gelötet (vordere Beleuchtung, hintere Beleuchtung, Dachbeleuchtung)
Auf eine Steckerleiste ist + aufgelegt. Das zweite Flachbandkabel ist für die Schalterbox auf dem Dach und geht zu den Eingängen des Beier Moduls.
Vorne ist das Kabel für die Dachlampen noch etwas zu lang ;-)

 

Reifen und Felgen
Hätte ich vorher gewusst das die original Reifen so super sind hätte ich wohl nicht gewechselt, aber das Aufrüsten mach ja auch Spaß :-)


Hier siet man meine neuen Felgen, Reifen und Reifeneinlagen.

Die Deep Woods waren mit der verbauten Einlage einfach viel zu weich für den schweren Traxxas

Hier mal der Vergleich der original Einlage mit der von Crazy Crawler Typ :Laser Foams 1.9  R116 x 40 Heavy Duty

 

Hier mit den verbauten Crazy Crawler Einlagen. Kein Vergleich mehr zu den original Einlagen.
Leider rutschen die Reifen auf unserem Hausparcours über die Äste weg, die original Reifen hatten hier besseren Grip.
170.- Euro für die Felgen, Reifen und Reifeneinlagen sind schon mal eine Hausnummer


Tankdeckel und ein paar Ziersteifen. Die Aufkleber wurden auf  weiße und durchsichtige Klebefolie gedruckt und anschließend lackiert.
Ich habe die original Aufkleber unter den Türgriffen gelassen so sieht man noch schön den Schatten

Nummernschild vorn wurde mit Aluwinkeln und Heißkleber befestigt

e
Meine Karosseriebefestigung . Einfach eine normale Klammer gebogen und an der Kiste angeschraubt


Unter den Isomatten befindet sich ein Klettverschluss so das ich diese schnell hochheben kann,
die Isomatten sind zusätzlich noch angebunden so das man sie nicht verlieren kann

Beifahrer klebt mit Doppelklebeband fest, am Schwaz wurde er mit Kabelbinder befestiegt (er hat sich darüber nicht beschwert es scheint ihm zu gefallen ;-)

Original Wagenheber wurde etwas versetzt angebracht und angemalt, der Feuerlöscher ist von Playmobil

 

Hinteres Nummernschild, Stoßstange beklebt in Riffelblech Optik, die Farbe auf den Kunststoffösen hält nicht mehr.

 

 

Plexiglas Stand mit Beleuchtung 23.09.2017

Damit sich die Räder nicht platt stehen wenn das Auto längere Zeit nicht bewegt wird, habe ich mir heute einen Bock gebaut.

Welches Material habe ich noch hier herumliegen?  Holz?, Alu? Auf Plexiglas ist meine Wahl gefallen.
Erst wollte ich eine Platte mit Steinen bestücken und das Auto etwas schräg aufbocken damit es so aussieht als wenn er im Gelände unterwegs ist.
Die Plexi Platte war aber nicht groß genug.
Auch wollte ich erst vorne und hinten die Stützen haben damit man schön noch unterm Auto durchschauen kann, aber auch dafür war die Platte zu klein.
Ich habe die Plexi Platte mit einer Stichsäge auf Länge gesägt (2 unterschiedliche Längen damit das Auto etwas schräg  steht) und diese mit  2 Winkel  angeschraubt.
Unten noch Gummifüsse und fertig ist das "Ding".
Plexiglas? Hm das kann man doch so schön beleuchten ;-), also ein paar LED Streifen rasusgesucht. Blau und Rot gefiel mir am besten und so habe ich von jeder Farbe 6 LEDs angeschlossen.
Die LEDs wurden auf eine Balsaholz Leiste geklebt . 3 Alu Winkel mit Heißkleber befestigt  halten die Leiste.
Ein altes 12V Netzteil  ist auch noch vorhanden und so hat man schönes Licht.
Nun wäre ja noch schön wenn auch die Auto Lampen leuchten würden ,

Also ans 12V Netzteil noch einen regelbaren Spannungswandler angelötet und die Spannung auf 7V geregelt.
Nun noch ein kleiner Adapter so das ich die Lampen anklemmen kann und fertig ist das coolste Nachtlicht ever :-)
Dadurch das die Spannung etwas heruntergeregelt wurde sind die LEDs des TRX4 auch nicht ganz so hell wie normal

l

11.10.2018
Umbau auf FLYSKY RC Anlage

Da mittlerweile ein Diff.Servo seinen Geist aufgegeben hat (alle kleinen Servos laufen auf Anschlag und können in ihrem Weg nicht begrenzt werden),

habe ich mich dazu entschlossen eine andere Fernbedienung zu verwenden.

Die Wahl fiel auf die Flysky GTC3, die gibt es preiswert und sie ist mit einem Software Update auf bis zu 8 Kanäle erweiterbar.
Ich werde zwar die Tempomat Funktion der original Funke vermissen, aber um die Servos zu schonen gibt es kaum einen anderen Weg.
So kann ich dann nun auch meine Lampen per Funke schalten (Beier Modul im Auto)

Eine tolle Anleitung mit weiterführenden Links findet ihr HIER

Was benötigt man?
Den Sender FLYSky GTC3 ca. 30.-€
Flysky Empfänger  T6 FS-R6B (6 Kanäle reichen eigentlich ) für 7.-€
Programmieradapter  STM8SVL-DISCOVERY USB STM8S003K3T6 STM8 Low Power Developement Board 10.-€
Der Rest steht oben im Link, ist echt keine Schwierigkeit.
Nur die Einstellung der Funke mit ihren vielen Funktionen nach dem Update braucht etwas Zeit. 
Fast jeden Taster/Schalter an der Funke kann man dann einem Kanal mit verschiedenen Funktionen zuweisen.
Da keine Schalter verbaut sind ist es aber auch schwierig den Zustand z.B. der Diff Sperren zu erkennen.
Dieses sollte man vor dem Umbau wissen

Ich erspare mir nun hier Einzelheiten zum Umbau, da es oben im Link perfekt beschrieben ist.

Hier nun ein paar Bilder

Hier ist der neue Sender und der zu verbauende Empfänger zu sehen, Das Update wurde bereits gemacht.
 

Um die Servostecker einzustecken müssen teilweise die "Nasen" abgeschnitten werden

Vor dem ersten Einschalten habe ich die Kugelköpfe der 3 kleinen Servos entfernt  um die Servos zu entlasten .
 

Dann  habe ich die Endlage jedes Kanals eingestellt und dann die Kugelköpfe wieder aufgesteckt.

Nun noch den Empfänger eingebaut und die Antenne herausgeführt.
 
Das Dichtungsgummi des Deckels musste etwas bearbeitet werden damit der Deckel richtig sitzt.

Wasserdicht ist der TRX4 so nun nicht mehr zu 100%, aber da mein Lichtmodul auch nicht geschützt ist habe ich Wasserdurchfahrten immer vermieden.

Ich bin nach dem Umbau sehr zufrieden, die Servos laufen nicht mehr auf Anschlag und ich kann meine LEDs ansteuern.

Sollte Traxxas es irgendwann mal hinbekommen in der App auch diese 3 Servos zu begrenzen werde ich vielleicht wieder zurückbauen weil die Tempomat Funktion und die Schalter für die Diffs sind schon gut.

Bisher verbaute Bauteile

Crazy Crawler Laser Foams 1.9 R116 x40 Heavy Duty
Integy CNC gefräste Alu Felgen
Duratrax Deep Woods Reifen
Savöx SW-0231 MG Servo 15 Kg
BEC 5 Ampere Turnigy
Beier Soundmodul  USM-RC2 mit Lautsprecher
Integy Dach LEDs V2 Billet Machined T6
Traxxas Wireles Modul
FLYSKY RC Anlage

Aufbauten:
Camping Set mit Angel ´Thicon- Models"
Camping Set mit Bierkrug
Camping Set mit Holzfass und Cola Dosen
Pro-Line Bohrmaschine und Notstromaggregat
Kanister grün  Integy
Integy Spanngummi
Dachleiter
Playmobil : Kisten, Feuerlöscher, Spiegelfolie für Rückspiegel
Iso Matten Crazy Crawler
Kennzeichen Dingsign
Türgriffe
Tankstutzen
Fisch aus dem Anglerbedarf
Riffelblech Platte

Hier ein Video meines TRX4

KLICK MICH


Bei Fragen und Anregungen andy.oldy@gmx.de

Dezember 2017

Ein TRX4 kommt selten alleine

Es kommt so wie es kommen musste ;-)
Ulrike (meine Frau) hat so viel Spaß am crawlen und am basteln gefunden das sie sich auch einen "gewünscht" hatte.
Sie wollte unbedingt einen grünen TRX4 und als die Meldung vom Modellbaucenter kam das er lieferbar ist haben wir "zugeschlagen"
Aber es gab den grünen erst zu Weihnachten.

Nun ist Weihnachten vorbei und die ersten Umbauten sind gemacht.
Natürlich wurde vorher alles nachgesehen was es an einem TRX4 nachzusehen gibt (Siehe oben)

 

Als Lichtset wurde das preisgünstige Chine Set für ca. 15.- Euro verbaut.
Hier sind SMD LEDs verbaut die beim Einbauen unproblematisch sind und es damit keine Platzprobleme gibt.
Das Einzige was etwas stört ist das Nebelschlusslicht, das lässt sich nicht einzeln schalten, entweder es ist an oder es wird mit einer der anderen Funktionen eingeschaltet.
Das Fahrlicht geht nur an wenn der Motor läuft, die Standlichter leuchten immer , haben aber auch Blink-, Dimm- und Lauflicht Effekte (Gesteuert  über den 3. Kanal)

Damit die flachen LEDs nicht allzusehr in das Nachbarglas mit leuchten habe ich einen Dichtring um den Hauptscheinwerfer gelegt, bei den anderen LEDs habe ich einfach einen farbigen Schrumpfschlauch mit eingebaut.

 

 

Als Zusatzscheinwerfer wurden "Hella" Scheinwerfern angebracht (danke Horst für dieses und die anderen  Geschenke)
Um die anzubringen haben wir die Windenatrappe entfernt.
Angeschlossen erstmal über ein 560R Widerstand direkt am Fahrakku.

Der Wagenheber und die Kanister sind abmontiert, anstatt der Kanister wurde eine Kettensäge angebracht und anstatt des Wagenhebers wurde eine Petroleumlampe angebracht.
Das Witzige ist, wenn man nun rückwärts fährt sieht es so aus als wenn die Lampe leuchten würde, die Kugel in der Lampe verstärkt das Rückfahrlicht sogar.

 

Dachaufbauten
Hier wurde auf bereits vorhandendes Material zurückgegriffen.
Neu dazu gekommen sind vom Weihnachtsmarkt der Spaten, die Mistgabel, der Sack, die Axt  und der rostige Eimer.
Der Korb und der Werkzeugkasten sind von Playmobil

 


Der mit der Angel gefangene Fisch liegt konserviert auf Eis, die gegrillten Würstchen warten auf den Abnehmer


Auch gekühlte Cola und ein Fass Bier dürfen nicht fehlen, da das Glas benutzt aussieht hat es die Waldfete wohl schon gegeben ;-)
Das Werkzeug und die Taschenlampe dürfen natürlich nicht fehlen


Eine kleine Schildkröte hat sich auf der Stoßstange verirrt.

Das Dach wurde mittlerweile schwarz foliert, es war nicht ganz einfach , es ist auch nicht 100% gut geworden aber für den Anfang ganz OK.

Die Türkanten wurden mit Folie hervorgehoben (Wie man sieht hält es nicht besonders gut an den Kanten. Türgriffe fehlen noch.

Update 11.02.2018
Mittlerweile wurde der Regler gegen den Hobbywing Crawler Regler getauscht, das Fahrverhalten ist um ein vielfaches besser, deswegen habe ich ihn auch in den silbernen TRX4 verbaut.


Der Schalter des Hobbywing Reglers wurde so gelegt das man ihn schalten kann ohne die Karosserie herunter zu nehmen.
Bei dem Regler hat man viele Möglichkeiten der Programmierung (Anfahrverhalten, Bremsverhalten, Anfangskraft u.s.w.)

Wichtig ist es einmal den Gasweg anzulernen, dazu den Gaskanal auf 0 stellen ( bei vorhandenem Traxxas Link System dieses beachten)
Sender einschalten, Set Knopf gedrückt halten und Regler einschalten, Set Knopf loslassen wenn es "piept",
Gashebel in neutraler Position lassen, Set Knopf drücken
Vollgas-> Setknopf
Rückwärts -> Setknopf
Fertig!

Nummernschilder,Antenne, Rundumleuchten, Scheinwerfergitter, Tankstutzen und Motorhaubenscharniere sind angebracht.


Der Tankstutzen ist wirklich toll zu verbauen, man kann ihn sauber einlassen da er flexibel ist


Die Antenne wurde an der Halterung für die Kanister angeschraubt und ein langes Nummernschild oben angebracht, so sieht man es besser


Die Rundumleuchten haben 5 SMD LEDs verbaut und sehen damit richtig echt aus. Man kann soagr verschiedene Leuchtmodi über einen Fernsteuerkanal schalten ( schnell, langsam, blinken, flackern, aus)
Wir haben die Leuchten am Getriebekanal angeschlossen. Befestigt wurden sie mit einer halben grossen Karosseriescheibe(schwarz angemalt) an der original Dachgepäckträgerbesfestigung.


Das Nummernschild wurde mittels Aluwinkeln und Heißkleber/ doppelseitigen Klebeband befestigt.
Die Lampengitter werden mit 4 kleinen "Karosserieschrauben" angeschraubt, wir haben die Schrauben von innen mit Kleber gesichert.

Die Haubenscharniere wurden mit doppelseitigen Klebeband und einer Schraube angebracht


Uns gefällt die Front sehr gut, vielleicht machen wir noch mal eine andere Stoßstange dran

 

11.10.2018

Leider haben wir beide Gläser der Zusatzscheinwerfer im Gelände verloren.

Da ich noch Ersatz Scheinwerfergläser des TRX hier hatte habe ich diese kurzerhand ausgesägt.


Die großen Gläser passen optimal auf die Zusatzscheinwerfer und die kleinen Blinkergläser habe ich direkt auf die LED gesetzt um so das Licht etwas besser zu streuen.

 


Das mit dem Klebeband ist noch nicht so toll und die Scheibe sitzt hier noch etwas schräg, das wird natürlich geändert ;-)


Verbautes Material:
Lichtset mit Steuerung  für 15.-
Zusätzliches Fernlichtset für 25.-
Spaten, Axt und Eimer vom Weihnachtsmarkt ca. 20.-
Hobbywing Regler für 35.-
Antenne für 2.-
Akku 2S 5,0A Turnigy für 20.-
Gitter Scheinwerfer vorne für14.-
Motorhaubenscharniere für 3.-
Tankstutzen für 3.-
Rundumleuchte 2x für je 6.-
Traxxas Wireles Modul
Nummernschilder von DingSign

Fortsetzung folgt.....?

Diese Seite ist eine Unterseite der www.HGFler.de